Erfolgreiche Projekte aus der Vergangenheit

Seit der Firmengründung im Jahr 1992 konnten viele Individualentwicklungen für unsere Kunden mit meist unterschiedlichen Technologien realisiert werden. Teilweise sind diese Technologien bei unseren Kunden noch in Einsatz bzw. wurden durch moderne Entwicklungstools und Standards ersetzt. Die Softwareentwicklungen für unterschiedlichste Branchen geben einen Überblick über die Programmiertätigkeiten aus den vergangenen Jahren.

Anlagen- und Vertragsabrechnung

Mit der Anlagen- und Vertragsverwaltung werden die jährlichen Kosten von EDV-Anlagen und Kosten der Softwareverträge nach fixen Verteilschlüsseln monatlich auf mehrere Kunden verteilt. Für die monatliche Verteilung stehen spezielle Berechnungsmethoden und Auswertungen zur Verfügung.

Sparvereinsapplikation

Mit dem Softwareprodukt für Sparvereine werden Mitglieder und Einzahlungen von klassischen Sparvereinen verwaltet. Jedes Mitglied bezahlt einen monatlichen fixen Sparbetrag, der auf einem gemeinsamen Sparvereinskonto veranlagt wird. Die Anwendung berechnet die korrekte Staffelung der Zinsen analog dem Sparbuch und unterstützt den Kassier bei Jahresabschluss und Auszahlung der angesparten Teilbeträge.

Depotverwaltung

Das Softwareprodukt für die Wertpapierdepots verwaltet alle Kunden und deren Wertpapierbestände in einer zentralen Datenbank. Ziel und Zweck der Anwendung ist die Möglichkeit einer monatlichen Ansparung für die hinterlegte Wertpapierzusammenstellung des Kunden. Aufgrund dieser Aufteilung wird eine monatliche Gesamtsumme aller Wertpapierkäufe für die Kunden ermittelt und nach dem tatsächlichen Kauf auf die einzelnen Kunden für die gekaufte Stückanzahl eingebucht. Alle notwendigen Wertpapierabwicklungen (Kauf, Verkauf, Umschichtung, Ausschüttung) inklusive der Depotauszüge und Kontoauszüge werden unterstützt.

Konkurs- und Ausgleichsverwaltung

Die Konkursverwaltung unterstützt den Masseverwalter bei der Abwicklung von Insolvenzverfahren. Umfangreiche Ausdrucke für die Abwicklung, Verteilentwurf, Bestreitungen und die Erstellung elektronischen Datenträger für die Banküberweisungen sind implementiert.

Metadatenmanagement

Mit dieser Software wurde eine zentrale Datenbankapplikation geschaffen mit der mehrere Releaseversionen einer Datenstruktur verwaltet werden können. Jede Schnittstelle oder jedes Softwareprodukt besteht aus Tabellen und Felddefinitionen die sich mit jeder neuen Version verändern. Mit Hilfe dieser Anwendung können die Änderungen verwaltet, übersichtlich dargestellt und dokumentiert werden. Dies erleichert die Verarbeitung von Daten beim Einsatz mehrerer Releaseversionen zu einer Schnittstelle.

Software nach Maß

Nicht immer ist der Einsatz einer Standardlösung zielführend oder möglich. Seit über 20 Jahren entwickeln wir individuelle Software für unsere Kunden. Diese speziell für einen Kunden angefertigten Anwendungen sind auf die Erfordernisse der Geschäftsprozesse angepasst und optimiert. Der Umfang und die Funktionalität der kundenspezifischen Applikation wird in Zusammenarbeit mit dem Geschäftspartner festgelegt. Diese gemeinsam erarbeitete Basis bildet die Grundlage für eine faire Kostenkalkulation zur Softwareentwicklung.

Individuell für einen Kunden angefertigte Sofware scheint auf den ersten Blick kostspieliger als ein vergleichbares Standardprodukt. Langfristig betrachtet sind die Möglichkeiten der flexiblen Erweiterbarkeit und die Anpassung an eigene Wünsche bei individueller Software meist besser. Softwareprodukte "nach Maß" wachsen mit den Anforderungen unserer Kunden und entwickeln sich kontinuierlich weiter. Komplexität und Funktionalität der Weiterentwicklung richtet sich dabei ganz nach den Möglichkeiten und Bedürfnissen des Kunden.

Formulare und Textbausteine

Unser flexibles Drucksystem unterstützt den Anwender bei der Formulargestaltung und der Zusammenstellung der Berichte. Das System ist in mehreren Stufen aufgebaut und bietet die Möglichkeit verschiedene Formulare zu einem Ausdruck zusammenzufassen. Jedes Formular beinhaltet beliebig viele Textblöcke die über einen eigenen Eingabedialog konfiguriert werden.

Im nachfolgendem Beispiel ist die Grundkonfiguration für einen simplen Textbaustein dargestellt. Für jeden Textbaustein werden globale Einstellungen für das Aussehen, wie Ränder, Rahmen, Hintergrundfarben und Einstellungen für die Plazierung am Formular konfiguriert. Diese Einstellungen steuern die Formulargestaltung und die Art und Weise wie die Textblöcke beim Druck angeordnet sind.

Beispiel für einen einfachen Textblock

Innerhalb eines Textbausteins können Werte aus der Datenbank über die Auswahl von Anzeigefeldern direkt in den Textblock übernommen werden. Diese sogenannten Platzhalter werden zum Zeitpunkt des Formulardrucks mit den Werten aus der Datenbank befüllt. Über die Formularzuordnungen wird festgelegt welche Formulare für einen Ausdruck notwendig sind. Ein Ausdruck kann beliebig viele Formulare enthalten.

druck beispiel1

Beispiel Datenbankzugriff

Beispiel für das Zusammenstellen der SQL-Befehle

Beispiel für das Lesen der SQL-Daten

 

Business Framework

Unsere objektorientierte Entwicklungsumgebung auf Basis C++ unterstützt die plattformübergreifene Programmierung bis hin zu mobilen Applikationen. Die gesamte Klassenbibliothek ist in logisch zusammenhängende Module unterteilt und bietet zahlreiche Methoden zur raschen Umsetzung von Softwareprojekten. Ein wesentlicher Bestandteil der neuen Bibliotheken ist die Programmierung der grafischen Benutzeroberfläche. Alle Eingabedialoge werden von der Applikation zur Laufzeit dynamisch erzeugt und in der ausgewählten Landessprache angezeigt. Mehrsprachigkeit und die Darstellung in Unicode ist dabei selbstverständlich.

Ergänzt um umfangreiche Funktionen für die Anbindung von verschiedenen SQL Datenbanken deckt dieses Framework alle Anforderungen für die Abbildung der Geschäftsprozesse unserer Kunden. Die gesamte Reportingfunktionalität ist in einer eigenen Bibliothek gekapselt. Spezielle Module erleichtern die Zusammenstellung vordefinierter Formulare zu komplexen Ausdrucken. Jedes Formular enthält beliebig viele frei darstellbare Textblöcke die, ergänzt um Datenbankfelder aus der Anwendung, zum Zeitpunkt der Auswertung in den Kundenreport einfließen.

Die Module unseres Frameworks unterteilen einzelene Komponenten in kompakte Bibliotheken. Durchgängige Verwendung von "private implementation" garantiert einen hohen Grad an Binary Kompatibilität unserer Softwareprodukte. Im übrigen kann dieses Framework als "Black Box" - Installation von unseren Kunden für Implementierungen und Weiterentwicklungen genutzt werden.

Schematische Ansicht der Klassenbibliothek

Die SQL-Bibliothek vereint alle Datenbankzugriffe in der Software. Diese Klasse verwendet eigene Funktionen für die Aufbereitung der SQL-Befehlssyntax zur Programmlaufzeit. Um die Funktionsweise und Herangehensweise der technischen Umsetzung zu demonstrieren finden Sie hier ein Praxisbeispiel für das Auslesen aus einer SQL-Datenbank.